Richtiges Sitzen am Arbeitsplatz - Ergonomisches Sitzen

Richtiges Sitzen am Arbeitsplatz - Ergonomisches Sitzen

Stundenlang vor dem Computer zu sitzen hat Auswirkungen auf den Körper. Nach einer gewissen Zeit schmerzen die Schultern, der Kopf pocht oder die Beine schlafen ein.

Auch ein verstellbarer Schreibtisch kann dem Bewegungsapparat helfen. Durch den Wechsel zwischen stehen und sitzen, werden die Wirbelsäule, die Beine und die Schultern bewegt. Durch die regelmäßige Veränderung der Körperhaltung bekommt man mehr Energie, bessere Laune und das Stresslevel sink

Die größten und häufigsten Krankheitsbeschwerden am Arbeitsplatz sind:

  • Nacken- und Schulterschmerzen

  • Rücken- und Kreuzschmerzen

  • Arm- und Handschmerzen

  • Kopfschmerzen

  • Bein- und Fußschmerzen

  • Knieschmerzen

  • Hüftschmerzen

Das Problem ? Die Sitzweise vor dem Computer!

Durch fünf einfache Veränderungen kann man die optimale ergonomische Sitzweise einnehmen und die Beschwerden reduzieren.

  1. Die oberste Bildschirmzeile sollte leicht unterhalb der waagerechten Sehachse liegen

  2. Tastatur und Maus befinden sich in einer Ebene mit Ellbogen und Handfläche

  3. Zwischen Ober- und Unterarm sowie Ober- und Unterschenkel sollte ein 90° Winkel sein

  4. Für den Monitor gilt ein Sicherheitsabstand von 50cm.

  5. Die Füße benötigen eine feste Auflage.

Diese Position ist zwar, die am meisten ergonomische Sitzweise, allerdings sollte man regelmäßig seine Sitzweise ändern. Dadurch kommt der Kreislauf in Schwung und der Stoffwechsel wird angeregt.

Auch ein verstellbarer Schreibtisch kann dem Bewegungsapparat helfen. Durch den Wechsel zwischen stehen und sitzen, werden die Wirbelsäule, die Beine und die Schultern bewegt. Durch die regelmäßige Veränderung der Körperhaltung bekommt man mehr Energie, bessere Laune und das Stresslevel sinkt.